Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

8. Juni 2024, 11 uhr, SoiL
D.EINFEST – DEMOKRATIE FEIERN: Mo-Ma’s Miteinander

8. Juni @ 11:00 - 11:45

Anfang 2024 haben über 200 Künstler:innen und Kulturakteur:innen aus der Metropolregion Rhein Neckar die Erklärung für eine starke Demokratie unterschrieben (siehe d.einfest.eu). Ab März 2024 wurden mit künstlerische Aktionen auf dem Sternstraßenmarkt viele Gespräche geführt: Was bringt uns Demokratie? Was wurde erkämpft? Was wurde erreichtß Was wollen wir nicht verlieren? – Demokratie ist mehr als ein sommerlanges FEST. heute geht es im SoIL, Bismarckstr 55 Ludwigshafen weiter:

Monika - Margret Steger erprobt sich mit dem „Lied vom Miteinander“ als Bänkelsängerin, Juan Miranda-Moraga erkundet musikalisches Miteinander

Monika-margret Steger lebt seit dem letzten Jahrhundert, genau: 1996 - im Stadtteil Neckarstadt - West / Mannheim. Nache einem  Studium der Germanistik, Philosophie, Völkerkunde in Marburg an der Lahn und einer  Schauspielausbildung am Mozarteum Salzburg / Diplom (Magister Artis) arbeitetes sie 1996 bis 2000 im Ensemble des Nationaltheaters Mannheim u. a. mit Barbara Frey, Johann Kresnik, Marlon Metzen, Stephanie Kunz und Manfred Weiß zusammen. Seit 1995 Entwicklung unterschiedlicher Eigenproduktionen bzw. Soloprogramme. Seit 2001 freischaffend unter anderem am Schauspielhaus Wien, Theater gruppe80 Wien, Schauspiel Frankfurt, bei Circularte Basel, Schnawwl Mannheim, Interkulturtheatertage Mannheim, Staatstheater Karlsruhe. Im Rahmen von Kultur - Rhein - Neckar e. V. bei verschiedensten Kulturprogrammen in der Region engagiert. 2004 – 2010 Beteiligung an der Programmgestaltung des Kunstladen e. V. Neckarstadt - West – spartenübergreifende Ausstellungen und Performances, Theaterworkshopleiterin am Jungen Nationaltheater 2005 – 2012, Theater-AG-Leiterin am Englischen Institut Heidelberg ab 2010 Mitglied der freien Theaterformationen Neues EnsemblE (NEE) und KUNST - stoff - recycelt. Seit 2011 Gast am Nationaltheater Mannheim und am Schnawwl Mannheim.

Juan Miranda-Moraga wurde 1949 in Rancagua Chile gebroren, 1969-1973 Mitglied des chilenischen Komitees der Liedermacher zur Unterstützung des Unidad Popular Kandidaten Salvador Allende. Tournee in Peru, Auftritte an verschiedenen Unis, Gast beim Festival de Vina del Mar, Mitarbeiter des regionalen Kulturinstituts in Rancagua. Leiter des Kulturhauses en Sewell in der Kupfermine El Teniente. 1974-1985 Flucht aus der Heimat (Kontingentflüchtling in der BRD). Zahlreiche bundesweite und europaweite Teilnahmen an Solidaritätsveranstaltungen für Chile. Tournee für die IG-Metall- Jugend. Teilnahme bei verschiedenen Veranstaltungen Bsp.(VVN, AKW, Berufsverbote, Liedermacher Festivals, Lieder im Park Frankfurt, Russeltribunal, Kemnade Festival in Bochum, Solidaritätsveranstaltungen für Nicaragua und El Salvador.) Aufnahme einer gemeinsamen LP mit Dierter Dehm (Internationale Arbeiterlieder). Jährliches Festival der Exilkulturschaffenden in Zürich.(Quillapllun, Angel Parra, Patricio Mans, usw.) Mitarbeiter der Jugendförderung der Stadt Mannheim. Seit 1985 war ich als Logistiker bei der Fa. Saint Gobain Glass in Mannheim beschäftigt.Seit 1986 gewähltes Betriebsratsmitglied, Mitglied der Tarifkommission und Mitglied des Gesamtbetriebsrats. Auftritte bei AI Veranstaltungen, bei antifaschistischen Veranstaltungen. Aktives Mitglied der antifaschistischen Bewegung Rhein-Neckar Region.

 

 

 

Details

Datum:
8. Juni
Zeit:
11:00 - 11:45
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Webseite:
https://www.youtube.com/watch?v=z8TWQNhkePE&t=3s

Veranstaltungsort

SoIL
Bismarckstr.55
Ludwigshafen am Rhein, 67059 Deutschland
Google Karte anzeigen

Details

Datum:
8. Juni
Zeit:
11:00 - 11:45
Veranstaltungskategorien:
, , ,
Webseite:
https://www.youtube.com/watch?v=z8TWQNhkePE&t=3s

Veranstaltungsort

SoIL
Bismarckstr.55
Ludwigshafen am Rhein, 67059 Deutschland
Google Karte anzeigen