Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Literarische Lese in Freinsheim – 18. – 22.Mai 2011

7. März 2011 @ 0:00

Die Literarische Lese in Freinsheim geht auf eine Idee von Autor Hasan Özdemir zurück. Das mittelalterlich geprägte Freinsheim, inmitten der Pfälzer Rebenlandschaft gelegen, ist für den türkischstämmigen Autor Hasan Özdemir eine dritte Heimat (nach Yozgat/Türkei und Ludwigshafen am Rhein) geworden. In diesem „Ort voll Poesie“ liegt für ihn die Idee nahe, Autorinnen und Autoren zu einer Literarischen Lese einzuladen.
Die Initiative des Autors wurde von Eleonore Hefner (KRN) aufgegriffen, die als Projektleiterin bei KRN e.V. die Leidenschaft für gute Literatur mit einer gehörigen Portion von Kompetenz in Sachen Veranstaltungsmanagment verbindet.
Der Ort Freinsheim ist in der literarischen Welt durch Hermann Sinsheimer bekannt. Der in Freinsheim aufgewachsene Jurist jüdischer Herkunft machte sich als Journalist, Theaterkritiker und Schriftsteller einen Namen. In der Zeit des Nationalsozialismus musste er nach England emigrieren. Zu Ehren Sinsheimers verleiht die Stadt Freinsheim seit 1983 den Hermann-Sinsheimer-Preis für Literatur und Publizistik. Zu den Trägern des Hermann-Sinsheimer-Preises gehören u.a. Peter Scholl-Latour (2007), Christa Wolf (2005), Walter Kempowski (2003), Ralph Giordano (2001), Marion Gräfin Dönhoff (1999), Siegfried Lenz (1997), Carola Stern (1995), Hilde Domin(1993) und Marcel Reich-Ranicki (1991). Die Literarische Lese nimmt mit dem Format „Literarischer Spaziergang“ Bezug auf den Preis.
Zum Geheimrezept des Erfolges der ersten Staffel der Lese gehörte auch die Verbindung des Kulturereignisses mit dem besonderen Charme des historischen Retzer-Anwesens.
Die Verknüpfung von Literaturgenuss mit der Kultur des Weinanbaus ist eine weitere Besonderheit. Literatur mit der Präsentation ausgewählter Weine des Weinkeller Schick genussvoll zu verbinde, ist eine wichtige Säule des Konzeptes.
Dass die Literarische Lese in Freinsheim mit einer Prise Musik gewürzt wird, lässt sich vor dem Hintergrund der prinzipiell spartenübergreifenden Arbeit von KRN leicht nachvollziehen. Neben der Musik spielt auch die darstellende Kunst eine Rolle. Die Literarische Lese wird begleitet von einer Installation der Künstler Constanze und Norbert Illig.
Die Stadt Freinsheim und die Pfalzwerke gehörten 2011 neben dem Kultursommer Rheinland-Pfalz zu den Unterstützern des Projektes.
Als Kooperationspartner konnten der Kulturverein Freinsheim, die Kulturwerkstatt Grünstadt, das Künstlerhaus Edenkoben und das Hotel Altstadthof mit dem Weingut Schick gewonnen werden.

Das Programm der Literarischen Lese ist gernreübergreifend und abwechslungsreich: Lesungen mit Musik, Autorengespräche und Weinproben, Literarische Spaziergänge und Installationen vermitteln Literatur auf vielfältige Weise.

Das Programm

• Mittwoch, 18. Mai 2011, 18:30 h * Retzerpark
Eröffnung
Ein Garten voll Poesie. Literarische Installationen
Constanze und Norbert Illig
Ein weiteres Mal setzen die Wormser Künstler literarische Marken im Retzerpark, gestalten Wörter und reichen Wort-Lose.
Wir stoßen mit einem Glas Muskateller Secco vom Weinkeller Schick auf die Literarische Lese an!

• Mittwoch, 18. Mai 2011, 19:00 h * Kelterhaus
Lesung mit Hasan Özdemir und Aki Kunz (Kontrabass)
Er gehört zu den bekanntesten deutschen Dichtern türkischer Herkunft und er lebt seit 2009 auch in Freinsheim. Mit der Literarischen Lese will er seine Verbundenheit mit diesem Ort voll Poesie ausdrücken. Seine „Fatma von der Pfalz“ setzt den Landarbeiterinnen ein lyrisches Denkmal und kann auch als frühes Zeugnis eines Ankommens in einer weltoffenen Region interpretiert werden
Ein 2010er Riesling Kabinett feinherb und ein 2009er Spätburgunder trocken aus dem Weinkeller Schick begleiten die Lesung.

• Freitag, 20. Mai und Sonntag, 22. Mai 2011, jeweils um 15:30 h * Retzerpark
Literarischer Spaziergang durch Freinsheim mit Dr. Waltraud Amberger
Zu einem literarischen Spaziergang auf den Spuren der Sinsheimer-Preisträger Hilde Domin, Ralph Giordano, Christa Wolf und Peter Härtling lädt die in Grünstadt lebende Literaturwissenschaftlerin Waltraud Amberger ein. Gedichte, Prosa und Biografisches begleiten den Weg durch die historische Altstadt – Gelegenheit zum Innehalten und Impressionen von Leben und Werk beeindruckender Menschen.
Als Wegzehrung reicht der Weinkeller Schick einen 1982er Riesling Spätlese lieblich und einen 2010er Frühburgunder.

• Freitag, 20. Mai 2011, 19:00 h * Kelterhaus
Lesung mit Dimtré Dinev
Moderation Hasan Özdemir
1990 floh er über die „Grüne Grenze“ nach Österreich, wo er sich die folgenden Jahre mit Gelegenheitsjobs durchbrachte und in Wien Philosophie und russische Philologie studierte. Seit 1991 schreibt Dimtré Dinev in deutscher Sprache. Seinen literarischen Durchbruch schaffte er 2003 mit seinem Familienroman Engelszungen, der europaweit mit großem Interesse aufgenommen wurde.
Ein 2009er Shiraz trocken und ein 2009er Weißburgunder trocken aus dem Weinkeller Schick bringen grenzenlosen Genuss

• Samstag, 21. Mai 2011, 19.00 h * Retzerhaus
Mach‘ ich dich nervös?
Ein musikalisch-literarischer Abend mit Uta Scheirle (Gesang) und Kai Müller (Klavier)
Von weiblichen (Un-)tugenden, Abgründen, Sehnsüchten und Lastern handelt das Programm des Duos mit Schlagern und Couplets der 20er bis hin zu den 70er Jahren. „Schon nach dem ersten Lächeln, dem zweiten Lied, dem dritten Fingerschnippen gehört das Publikum voll und ganz ihr… ‚ Waiblinger Kreiszeitung
Eine 2010er Spätburgunder Blanc de Noir und ein2009er Merlot trocken beruhigen die Nerven. Zum Wein gibt’s Kostproben von RITTER SPORT Halbbitter, Espresso und Dunkle Voll-Nuss gereicht. Die Schokoladen mit feinsten Edelkakaosorten aus Papua-Neuguinea, erlesenen Bohnen aus Madagaskar, Nicaragua und Westafrika versprechen zusammen mit dem edlen Wein einen zart-bitteren und dennoch kräftig-herben, facettenreichen Genuss!

• Samstag, 21. Mai 2011, 21:30 h * Hotel Altstadthof
Süffige Spätlese (mit Musik)
Anja Kleinhans (Stimme) und Burkard Weber (Cello)
Ein fröhlicher Literaturspätschoppen: Gedichte und Geschichten rund um den leckeren Rebensaft mit dem `Pälzer Engelsche´ und ihrem himmlischen Kollegen am Cello!
Der Weinkeller Schick präsentiert eine 2009er Riesling Spätlese trocken und den „Lieblingswoi vum Engelsche“ – eine 2009er Siegerrebe Spätlese trocken.
.
• Sonntag, 22. Mai 2011, 11 Uhr * Kelterhaus
Matinee: Zu Gast bei Freunden: Roswitha Haring im Gespräch mit Hans Thill
Ihre literarischen Heldinnen erzählen, wie sie als Kinder und junge Frauen auf die merkwürdige Erwachsenen-Welt treffen. Der Leiter des Künstlerhaus Edenkoben, Hans Thill, stellt die „kühne Autorin mit trockenem Witz“ (Neue Zürcher Zeitung) sei vor.
Ein Muskateller Secco regt an, ein 2008er Pinot Noir vom Weinkeller Schick schenkt Gelassenheit.

• Sonntag, 22. Mai 2011, 13-15 Uhr h * Retzerpark
Picknick im Park
Hasan Özdemir liest Rosengedichte
Rosen sind die Blumen mit dem weitesten lyrischen Assoziationsfeld. Hasan Özdemir sammelt Rosengedichte von Rilke und Goethe bis hin zu Hafis.
Für die Gäste sind Picknickdecken und -körbe mit kleinen Leckereien gerichtet. Ein 2009er Sauvignon Blanc trocken und ein 2009er Spätburgunder feinherb passen gut zur Parkidylle.

Veranstalter
Kultur Rhein-Neckar e.V.
in Kooperation mit der Stadt Freinsheim, dem Kulturverein Freinsheim, der Kulturwerkstatt Grünstadt, dem Künstlerhaus Edenkoben.

Kartenreservierung
Per Mail unter info [at] kulturrheinneckar.de oder
verkehrsverein [at] vg-freinsheim.de oder Verkehrsverein
Freinsheim e.V. I-Punkt Freinsheim, Hauptstrasse 2,
67251 Freinsheim, 06353 / 989294

Eintritt
14,- / 9,- Euro ermäßigt incl. zwei Proben Wein, Saft oder Sekt
Kleine Snacks zur körperlichen und Wortlose zur geistigen Stärkung werden angeboten.

Details

Datum:
7. März 2011
Zeit:
0:00
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstalter

Kultur Rhein Neckar e. V.
Telefon:
0621567266
E-Mail:
info@kulturrheinneckar.de
Veranstalter-Website anzeigen

Details

Datum:
7. März 2011
Zeit:
0:00
Veranstaltungskategorien:
, ,

Veranstalter

Kultur Rhein Neckar e. V.
Telefon:
0621567266
E-Mail:
info@kulturrheinneckar.de
Veranstalter-Website anzeigen