Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

The International Guitar Night 2004

25. November 2004 @ 0:00

Eine besonders interessante musikalische Zusammenstellung verspricht die diesjährige International Guitar Night zu werden. Diese überaus erfolgreiche Gitarrentournee findet nun bereits zum elften Mal in wechselnder Besetzung statt. Dabei hat sich das Konzept eines abwechslungsreichen Gitarrenabends auf höchstem Niveau inzwischen etabliert und führte in den letzten Jahren zu ständig wachsendem Publikumserfolg sowie steigenden Besucherzahlen.

DIE Entdeckung beim Internationalen Gitarrenfestival Open String 2001 war die Amerikanerin Vicki Genfan mit ihrem beeindruckenden Tapping-Stil.

Auf Komposition liegt der Schwerpunkt der musikalischen Arbeit von Peter Finger,
dem Organisator der Tour, der seit über 20 Jahren mit seiner Gitarre erfolgreich rund um den Erdball reist.

Mit Evgeni Finkelstein ist erstmals ein klassischer Gitarrist bei der International Guitar Night vertreten. Der aus Moskau stammende Musiker ließ erstmals 2002 ein begeistertes Publikum aufhorchen, als sein Debut-Album “The Fall of Birds” erschien.

Michael Sagmeister zählt zu den führenden Jazzgitarristen Deutschlands und arbeitete mit vielen internationalen Jazzgrößen zusammen. Seine heutige Spielweise orientiert sich am Neobop, Fusion und Blues. Er beweist damit eine große stilistische Flexibilität.

Bei der International Guitar Night wird eine außergewöhnliche Bandbreite an zeitgenössischer Gitarrenmusik zu hören sein.
Weitere Informationen zur Tournee sind im Internet unter www.guitar-night.de oder bei “Acoustic Music” (Tel.: 0541-71 00 20) abrufbar. Dort können auch aktuelle CD-Produktionen der Künstler bezogen werden.

Und hier noch etwas ausführlichere Informationen zu den Künstlern:

Peter Finger (Deutschland)

Peter Finger ist heute die Integrationsfigur der deutschen Akustikgitarrenszene. Gitarrist, Komponist, Produzent, Labelchef und Verleger – sein ganzes Leben steht im Zeichen des Engagements für die Akustikgitarre und die Musik.
Dies alles bedeutet keineswegs, dass Peter Finger in rastlosen Aktionismus verfällt. In erster Linie ist er Musiker, und als solcher ist er ein außergewöhnlicher Künstler mit einer unverwechselbaren und hochentwickelten Klangsprache. Nur wenigen gelingt eine so perfekte Symbiose und Integration von kompositorischer Tiefe, spieltechnischer Virtuosität und weitreichender musikalischer Vision. Anklänge an die kunstvoll verwobenen Klangmalereien des Impressionismus verschmelzen in seinem Spiel mühelos mit rockigen ‚Riffs‘ und weltoffenen Polyrhythmen. Majestätische Harmonien von orchestraler Dichte freunden sich mit experimentellen Miniaturen an. Fließende folkloristische Pickings in offener Gitarrenstimmung flirten mit streng strukturierter klassischer Linienführung. Dieses vielschichtige klangliche Geflecht wird von Peter Fingers Vorstellungsvermögen und von seiner Sensibilität zusammengehalten. Seine Musik mit ihrer perfekten Balance von Intellekt und Emotion ist für sein Publikum, sei es im Konzert oder vor dem heimischen CD-Player, immer ein sinnliches Erlebnis, elegant, phantasievoll und inspirierend.

Vicki Genfan (USA)

Die Amerikanierin Vicki Genfan schreibt seit über 15 Jahren ihre eigene Musik und präsentiert sie in Konzerten ihrem immer zahlreicher werdenden Publikum. Sie ist eine Weltklasse-Gitarristin, die durch ihre spektakulären Techniken wie Slapping (á la Funk Bass) und zweihändiges Tapping mitreißende Rhythmen erzeugt und nicht nur das Fachpublikum zu begeistern weiß. Einen wesentlichen Anteil am einzigartigen Klangcharakter von Genfans Songs haben die verwendeten Open-Tunings. Sie stimmt ihre Gibson-Acoustic etwa in C G D E A D oder D A D E G C und nutzt die lichtdurchströmten Farben dieser ungewöhnlichen Stimmungen voll aus.
Ihr Einfallsreichtum, sich immer wieder in vielfältiger musikalischer Gestalt zu präsentieren, scheint unerschöpflich. Ihre Musik vereinigt verschiedene Stile: Singer-Songwriter, Funk, Jazz und Weltmusik mit Spuren von Klassik und New Age.

Michael Sagmeister (Deutschland)

Den Gitarristen Michael Sagmeister vorstellen zu wollen – das kommt in etwa dem vielzitierten Versuch gleich, Eulen ins ferne Athen zu bugsieren. Schließlich hat Sagmeister zu Beginn der achtziger Jahre wie wohl kaum ein Zweiter zur Renaissance der Jazzgitarre – und vielleicht des Jazz überhaupt – in Deutschland beigetragen.
Michael Sagmeister begann seine Karriere in der Frankfurter Jazzszene. Geprägt durch Musiker wie John Coltrane, Pat Martino und Wes Montgomeryentwickelte er seinen eigenen unverkennbaren Stil. Er fungierte als Opening Act für das United Jazz und Rock Ensemble und wurde nach dieser Tournee schlagartig berühmt. Im Laufe der Jahre entstand eine Zusammenarbeit mit internationalen Jazzgrößen wie Billy Cobham, Dave Samuels, Charlie Mariano, Albert Mangelsdorff, Lyle Mays, Pat Martino, Jack DeJohnette, Wolfgang Dauner, Larry Coryell, Attila Zoller, Volker Krigel u.v.a.

Details

Datum:
25. November 2004
Zeit:
0:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Kultur Rhein Neckar e. V.
Telefon:
0621567266
E-Mail:
info@kulturrheinneckar.de
Veranstalter-Website anzeigen

Details

Datum:
25. November 2004
Zeit:
0:00
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Kultur Rhein Neckar e. V.
Telefon:
0621567266
E-Mail:
info@kulturrheinneckar.de
Veranstalter-Website anzeigen