Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Akos Doma

4. Dezember 2015 @ 16:15 - 18:15

»Es muss auch solche wie uns geben, denn gäbe es keine Verlierer, hätten die Sieger niemanden zu besiegen.«
Sie sind arbeitslos und hausen in einer Bruchbude am Stadtrand. Igor, Amir, Ferdinand und Ludovik sind vier gestrandete Lebenskünstler. Sie schlagen sich mit Diebstählen und Einbrüchen durch und treiben mit ihren Mitmenschen ihr Spiel. Wenn der Winter durch die Ritzen ihres Hauses zieht, rücken sie enger zusammen und träumen von der schönen Sibylle und dem »wahren« Leben.
Eines Tages steht es vor ihrer Tür – in Gestalt des charismatischen Erfolgstypen Albert. Er will aus den vier Totalverweigerern »ordentliche Leute« machen, geschniegelt und gebügelt, zurück in der Mitte der Gesellschaft. Den Plan dazu hat er auch: Aus dem Haus am Bahndamm soll eine Pension werden. Nach einem rauschhaft durchgearbeiteten Sommer scheint sich für Ferdinand und seine Freunde tatsächlich die Tür in ein anderes Leben zu öffnen. Doch ein letzter Ausreißversuch der vier endet verhängnisvoll …
Akos Doma, mehrfach mit Stipendien ausgezeichneter Übersetzer und Schriftsteller, erzählt in seiner hinreißend skurrilen Gaunerkomödie mit viel schwarzem Humor und sprachlichem Feinsinn die Geschichte einer großen Freundschaft und stellt zugleich die alte philosophische Frage: Gibt es ein richtiges Leben im falschen?

Akos Doma, geboren 1963 in Budapest, wuchs in Ungarn, Italien und England auf und kam mit 14 Jahren nach Deutschland.
Er promovierte über Knut Hamsun und D. H. Lawrence, sein Debütroman »Der Müßiggänger« erschien 2001 bei Rotbuch. Seitdem ist er Schriftsteller und vielfach ausgezeichneter Übersetzer, u. a. von László Földényi, Péter Nádas und Sándor Márai. Akos Doma lebt mit seiner Familie in Eichstätt.

Moderation: Gisela Kerntke

Bereits zum fünfzehnten Mal findet 2015/2016 in städte- und länderübergreifender Kooperation die Lesereihe in Ludwigshafen und Mannheim statt, seit 2014 auch in Frankenthal.

Die vorgestellte „neueste Literatur in deutscher Sprache“ überschreitet Grenzen. Viele Werke sind von mehrsprachigen Autorinnen und Autoren verfasst worden, die deutsch schreiben, auch wenn ihre erste Sprache nicht Deutsch war. Mit dem Rahmen der Lesungen wird an die Tradition des „Literaturcafés“ angeknüpft, in dem man sich begegnet, zum Zuhören und zum Gespräch.

Veranstalter:
Kulturbüro Ludwigshafen, Kulturamt Mannheim, Kultur Rhein-Neckar e.V., KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V., Stadtbücherei Frankenthal

8,- / 5,- Euro
.

Details

Datum:
4. Dezember 2015
Zeit:
16:15 - 18:15
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Kultur Rhein Neckar e. V.
Telefon:
0621567266
E-Mail:
info@kulturrheinneckar.de
Veranstalter-Website anzeigen

Details

Datum:
4. Dezember 2015
Zeit:
16:15 - 18:15
Veranstaltungskategorien:
,

Veranstalter

Kultur Rhein Neckar e. V.
Telefon:
0621567266
E-Mail:
info@kulturrheinneckar.de
Veranstalter-Website anzeigen