Kultur und Presse

4. März 1997, Bürgermeister-Reichert-Haus, Ludwigshafen

Moderation: Dr. Jochen Hörisch, Universität Mannheim

Gäste: Vertreter von Kulturinstitutionen: Dr. Maienrad M. Grewenig, Historisches Museum der Pfalz, Speyer, Dr. Jürgen Hardeck, Büro Kultursommer Rheinland-Pfalz, Mainz, Dietrich Wappler, Die Rheinpfalz, Stefan Koch, Mannheimer Morgen,
Kulturelles Rahmenprogramm: Theater Montage

Für "die" Kultur ist die Verbindung von Presse und Kultur beinahe schicksalhaft: zeitungsbereichte und -ankündigungen sind die wichtigsten Medien für die Verbreitung von Informationen zum kulturellen Angebot. Der Besuch einer Veranstaltungen steht oft in einer direkten Beziehung zur Vorankündigung durch die lokale Presse. Der Erfolg wird "schwarz auf weiß" dokumentiert - oder nicht. Die Anforderungen an die Kulturanbieter sind eindeutig: professionelle Pressearbeit ist angesagt, die Mühe, das Angebot zu präsentieren sollte nicht unterschätzt werden. Welchen Anforderungen aber muss die Presse gerecht werden?