Was kann Zivilgesellschaft? Und was kann sie nicht?

Reihe "Auf der Couch" startet!

Freitag, 28. Juni 2019, 19 Uhr
Franz & Lissy * Lisztstr. 176 * 67061 Ludwigshafen

Auf der Couch spricht Hartmut Unger mit Prof. Laura Edinger-Schons, Lehrstuhl für Unternehmensverantwortung, Universität Mannheim
Menschen zusammenführen, gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen, Demokratie stärken – viel wird von der „Zivilgesellschaft“ erwartet und viel wird ihr zugemutet. Was kann die Selbstorganisation der Bürgergesellschaft tatsächlich leisten, wer gehört überhaupt dazu und wo sind ihre Grenzen? Prof. Dr. Laura Marie Edinger-Schons, Gründerin und Inhaberin des Lehrstuhls für Corporate Social Responsibility, ist national und international bestens vernetzt, und zugleich exzellent vertraut mit Vereinen, engagierten Menschen und Unternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar. Sie ist erster Gast in der Reihe „Auf der Couch mit…“. Hartmut Unger, Mitgründer von FRANZ & LISSY, lädt in diesem neuen Gesprächsformat regelmäßig Gäste aus Forschung, Zivilgesellschaft und Politik ein, um gemeinsam mit dem Publikum der Frage nachzugehen, wie Nachbarschaft, Zusammenleben und demokratische Kommunikation in einer vielfältiger werdenden Gesellschaft gelingen kann.