Tijan Sila

europa_morgen_land

Sonntag, 18. März 2018, 17 Uhr
Stadtbücherei Frankenthal, welschagsse 11, 67227 Frankenthal

Tijan Sila kam 1981 in Sarajevo zur Welt undvemigrierte 1994 mit seiner Familie nach Deutschland und verbrachte seine Jugend in der Pfalz.
Er studierte Germanistik und Anglistik in Heidelberg. Heute lebt er in Kaiserslautern, wo er als Lehrer an einer Berufsschule arbeitet.
»Tierchen unlimited« ist sein erster Roman.
» Es gab nie eine „gespenstische Stille“ nachden Bombardements, im Gegenteil. Wenn der Beschuss aufhörte, gingen die Fenster auf, und die Leute fingen an, Namen von Familienangehörigen zu rufen, die sich zum Zeitpunkt des
Ausbruchs außerhalb der Wohnung befunden hatten: „Senad! Senad!“ Während mich Liljana an der Hand heimführte, stellte ich mir vor, wie meine Mutter am Fenster stand, mit zunehmender Panik meinen Namen rief und schließ-
lich aus der Wohnung rannte, um mich zu suchen. Obwohl wir von meinem Wohnblock noch weit entfernt waren, meinte ich die Stimme meiner Eltern im Chor ausmachen zu können. Mein Vater hatte eine nasale Stimme, und
die Kinder meines Viertels ärgerten mich häufig, indem sie seine Art, vom Fenster nach mir zu rufen, imitierten. «
(Aus: Tierchen unlimited © Kiepenheuer & Witsch 2017)

Moderation: Ulrich Wellhöfer

Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro - nur Abendkasse.

Veranstalter: Kulturamt Mannheim und Kulturbüro Ludwigshafen in Kooperation mit der Stadtbücherei Frankenthal, Kultur Rhein-Neckar e.V. und KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.