Stabhoch aus der Krise

Kunstaktion - Denkmal für die Kunst. Ein partizipatives Projekt für zeitgemäße Denkmäler

Sonntag, 27. September 2020, 17 Uhr
VOR Franz & Lissy, Lisztstr. 176, 67061 Ludwigshafen

Das Künstlerpaar illig & illig arbeitet als BegriffsBilder an der künstlerischen Erforschung neuer Handlungsmöglichkeiten. Dafür schaffen sie Räume, in denen Kunst als Vorschein des "Noch-Nicht" Gelegenheiten gibt, dieses Ungewisse, Unbestimmte, Ungefähre sinnlich auszuprobieren, zu erspüren.
Die Frage des Ge-Denkens begleitet das Schaffen des Künstlerpaars seit vielen Jahren. So haben sie mit „Die Großen Schuhe Luthers“ 2017 einen Gedenkort im Wormser Garten des Heylshofs zum 500. Jahrestag der Reformation im Lutherjahr 2017 geschaffen. In Tiberias/ Israel zeigten sie im Auftrag der Stadt Worms „Herausgerissen“, in Formaten wie „Namen Aufheben“ beleben sie den Denkmal-Begriff neu als Orte der Begegnung und Verhandlung.
Mit der Installation „Stabhoch aus der Krise“ beginnt KRN am Schützenplatz eine Reihe von Kunstprojekten im öffentlichen Raum, die zum einen den Regeln der Pandemie entsprechen, die aber auch den aktuellen Diskurs zum Umgang mit Denkmälern und Öffentlichkeit befördern sollen.
Die Installation wird in den folgenden Monaten als work in progress erweitert und zudem von weiteren Künstler*innen bespielt werden.
Am Sonntag werden auch die Ergebnisse der Ferienworkshops „Denk-Mal“ präsentiert. Kinder aus dem Stadtteil, vor allem aus dem Hort Wittel Wigwam haben ihre eigenen Denkmäler gestaltet.
Zur Eröffnung der Reihe führt Eleonore Hefner ein Gespräch mit Constanze und Norbert Illig.
Musikalisch umrahmt wird die Veranstaltung von Hannah Jaha mit eigenen Songs Solo & Cover. "Durch ihre Wurzeln, die in Gambia liegen, hat die deutsche Sängerin den oft als „Soul“ betitelten Klang in der Stimme. Ihre Musik mit englischen und deutschen Texten, kann man schwer in ein Genre packen." (Homepage der Sängerin).
Das Projekt wird gefördert von Stadt Ludwigshafen, BASF SE, BKK, Ritter Sport und privaten Spender*innen. Dafür bedanken wir uns herzlich.Kosten: frei
Anmeldung unter info [at] kulturrheinneckar.de