Reich, Asher

1937 in Jerusalem geboren, stammt aus dem orthodoxen Viertel Mea Shearim in Jerusalem, wo er eine streng religiöse Erziehung erfuhr, von der er sich als Erwachsener abwandte. Für seinen ersten Gedichtband (1961) wurde er gleich mit dem Anne-Frank-Preis ausgezeichnet. Seine Gedichte wurden in zwanzig Sprachen übersetzt. Der vielfach preisgekrönte Dichter und Schriftsteller erhielt zuletzt den Präsidentenpreis für Literatur in Israel. 1999 wurde er zum Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung gewählt.