Blinne, Gabi

1948 im Kloster Arnsburg bei Giessen geboren. Studienreise nach USA, Japan, Indien, Ägypten. Dort intensive Beschäftigung mit Kulturgeschichte und Malerei. Ausbildung in Druckgrafik und bildhauerischen Techniken bei Günther Berlejung (Universität Landau). Seit 1990 Umsetzung der grafischen und malerischen Arbeiten auf tragbare Schmuckobjekte und Metallplastiken. Seit 1996 intensive Auseinandersetzung mit dem Material Papier. Mitglied in verschiedenen künstlerischen Vereinigungen, u.a. in "Der Anker", BBK Heidelberg. Zahlreiche Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen.
"... Gabi Blinne liebt die unscheinbaren Dinge, die im Verborgenen leben und denen sie zufällig begegnet. Fundstücke inspirieren sie. Ein Stück Holz, ein gusseisernes Kreuz, ein altes Wespennest sind Fragmente, die sie bewahrt, überhöht und oft zu Fetischen verwandelt. Ihre Arbeiten wirken zart und sind doch fest und stabil. Sie thematisiert das Einfache und Elementare wie Nest und Schale, Bogen und Tor oder auch Flügel..."
Dr. Ulrike Hauser-Suida