Julya Rabinowich

Lesung in der Reihe europa_morgen_land

Sonntag, 17. Februar 2019, 17 Uhr
Stadtbücherei Frankenthal
Welschagsse 11, 67227 Frankenthal

» Manchmal gibt es keinen Weg raus außer den nach innen. Dann stelle ich mir etwas vor, mit aller Kraft. Wenn man sich reinsteigert, kann man sogar die Vögel im Märchenwald schreien hören. Ich will bunte Vögel in meinem Wald
haben, mit prächtigen Paradiesfedern im Schweif. Sie haben keine Angst, auch wenn die Sonne untergeht und die Schatten zwischen den uralten Bäumen wachsen. «
(Aus: Dazwischen: Ich © Hanser Verlag 2016 )

Julya Rabinowich wurde 1970 in St. Petersburg (damals Leningrad) geboren und emigrierte mit sieben Jahren nach Wien, wo sie auch Sprachen und Philosophie studierte. Seit 2007 veröffentlicht sie Theaterstücke und Romane. Ihr Debutroman „Spaltkopf“ (2008) wurde in mehrere Sprachen übersetzt. „Erdfresserin“ (2012) war für den Bachmannpreis nominiert. Sie ist Autorin, Drama- tikerin und Malerin. 2016 erschien ihr Roman „Krötenliebe“ sowie ihr erster Jugendroman „Dazwischen: Ich“, wofür sie den österreichi-
schen Kinder- und Jugendbuchpreis erhielt.
ine Kooperation von Kulturbüro Ludwigshafen, Kulturamt Mannheim, Stadtbücherei Frankenthal, Kultur Rhein-Neckar e.V. und KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.

Einlass: 16:30 Uhr

Preis: Eintritt: EUR 8,- / EUR 5,- (ermäßigt)