Jenseits der Rose und Nachtigall

Hasan Özdemir liest, Percussion von Yunus Kerem Ilyada * Texte&Töne

Freitag, 18. Juni 2021, 19 Uhr
Franz&Lissy, Lisztstr. 176, 67061 Ludwigshafen
Livestream auf dem KRN-Youtube-Kanal
Begrenzte Plätze

Geschichten und Gedichte aus Ludwigshafen mit einem besonderen Klang: Hasan Özdemir, seit vielen Jahren Lyriker in der Stadt am Rhein, präsentiert Werke aus 40 Jahren. Begleitet, umspielt und unterstrichen wurden seine Worte von Yunus Kerem Iliyada am Schlagzeug.
Hasan Özdemir ist ein deutschsprachiger Lyriker, Erzähler und Dramatiker türkischer Abstammung. 1963 in der Türkei geboren, lebt seit Ende 1979 in Ludwigshafen am Rhein und seit 2009 auch in Freinsheim. Bereits vor seinem Studium der Germanistik, Philosophie und Deutsch als Fremdsprachenphilologie in Heidelberg veröffentlichte er seinen ersten Gedichtband „Was soll es sein“. Der spätere Stipendiat für Literatur der Stadt Stuttgart und Gastautor der Universität Keele in England, erhielt 2002 den Förderpreis für Literatur der Pfalz.
Werke: „Das trockene Wasser“, „zur schwarzen nacht flüstere ich deinen namen“, „Vogeltreppe zum Tellerrand“, „7 Gedichte“, „Windzweig“. Nach seinem letzten Lyrikband „Windzweig“ ist im Jahr 2013 „Geschälte Sätze“ erschienen.
Hasan Özdemir ist seit 2010 der Initiator der „Literarischen Lese Freinsheim".
Yunus Kerem Ilyada ist 1994 in Ludwigshafen am Rhein geboren und besuchte IGS Mutterstadt und Waldorfschule in Frankenthal. Er genoss mit vier Jahren musikalische Früherziehung in der Musikschule Mannheim und entschied sich mit 8 Jahren für das Schlagzeug. Seitdem hat er in mehreren Bands als Schlagzeuger mitgewirkt. Heute begleitet er seinen Vater bei seinen Lesungen.

Zugang kostenfrei. Spenden erwünscht!
Anmeldung unter info [at] kulturrheinneckar.de(link sends e-mail)

Vielen Dank für die Förderung durch
NEUSTART der Bundesregierung, vergeben durch den Bundesverband Soziokultur
und
LICHTBLICKE - im Rahmen des Kultursommer Rheinland-Pfalz